Die Zebra-Klasse

 


 Wir feiern Geburtstag

 

 

 Gemeinsam spielen wir " Bello dein Knochen ist weg".

 

 


 

Fröhlicher Ausflug ins Weihnachtsmärchen

 


 Fasching

 

 

 

 

       Rosenmontag


 

Grabau

 

 


 

Bastelwettbewerb

Vorbereitungen für den Fischzug

 

 

 


 Turnfest

Spaß beim Turnfest


 

Unser Aquarium für den Glinder Fischzug

 

 

 

Hier geht es zur Urkunde


 

Klassenfoto 2020

Die Zebras mit Frau Thiel


Besuch beim Imker

Am 18.08.2021 war die Klasse 4a beim Imker. Als wir noch in der Schule waren, haben wir erst einmal Fragen an den Imker aufgeschrieben, die wir ihm nachher stellen wollten. Dann sind wir auch schon zu den Autos gegangen. Die Autos haben während der Fahrt eine Kolonne gebildet. Nach 10 Minuten sind wir bei Frau Caspars Haus angekommen. Sie hat uns freundlich begrüßt und ist mit uns in den Garten gegangen. Dort konnten wir frühstücken. Mittendrin kam auch die Hündin von Frau Caspar namens Lilli. Lilli hatte nur noch einen Backenzahn, die anderen wurden ihr gezogen. Wir durften sie auch Leckerlis füttern. Nach einer Weile ist Lilli wieder in das Haus gegangen, weil es ihr zu viel wurde. Danach haben die meisten Kinder Verstecken oder Ticken gespielt. Nach ca. 30 Minuten sind wir wir zu Ulli, dem Imker, gegangen. Alle haben "Hallo" gesagt. Jetzt ging es los. Wir haben uns in einen Kreis gestellt und Ulli hatte alle Fragen beantwortet, die wir am Angang aufgeschrieben habe, z.B. dass eine Biene nur sechs Wochen lebt oder dass sie in ihrem Leben nur einen Teelöffel Honig produzieren kann. Nun war die Fragerunde vorbei und wir sind weiter zu den Waben gegangen. Die Waben befinden sich in einem alten Bienenkasten. Zuerst hat er uns die älteste Wabe gezeigt, sie war schon rabenschwarz. Es gab aber auch zwei guten Waben, die die Bienen noch benutzen konnten. Las alle es sich angesehen haben, sind wir dann zu dn richtigen Bienen gelaufen. Jeder durfte kurz in den Bienenkasten gucken und riechen. Es roch wunderbar nach Honi, außerdem hat er uns gezeigt, wie er den Bienen hilft Waben herzustellen. Dafür hatte er einen großen Klotz Wachs, den er mit einem Solarschmelzer immer schmilzt, diemal aber nicht, weil es geregnet hat. Trotzdem durften wir eine Wabenform sehen. In die Wabenform gießt man das geschmolzene Wachs hinein. Dann lässt man das Wachs trocknen und schon hat man eine Wabe. Frau Caspar stand mit ein paar Kindern am Bienenbaum. Nach einiger Zeit kamen auch noch die anderen Kinder. Zuerst haben alle den Baum angeguckt, doch dann hat Frau Caspar einen Imkeranzug gezeigt. Sie hat uns erklärt, dass man das Kopfteil des Anzugs mit einem Reisverschluss abmachen kann. Nun hatten wir noch Zeit, um uns alle Plakate, ein Buch und eine Kunstbiene anzuschauen. Zum Abschluss haben wir alle ein kleines Glas Honig bekommen. Dann haben wir uns alle verabschiedet und die Klasse 4a, Frau Caspar und Frau Thiel sind alle zurückgegangen. Zuerst sind wir an einer Straße entlang gegangen, von da aus in den Wald, wo es ganz schön matschig war. Unsere erste Pause war an einem Feld. Ein paar Kinder haben gegessen, ein paar Kinder haben gezeichnet und einige haben geredet. Nach ungefähr 10 Minuten ging es dann schon weiter. Es war ganz schön anstrengend. Doch die Mühe hat sich gelohnt, denn die zweite Pause war an einem Spielplatz, dort gab es ein großes Klettergerüst und eine lange Rutsche. Nach 10 Minuten sind wir dann weiter gegangen. Die meisten Kinder haben schon von ihrem Honig gegessen. Nun waren wir auch schon in der Schule angekommen und es haben sich alle verabschiedet. Jetzt durften wir nach Hause, das war ein sehr schöner Ausflug.

Liv

 

Gewaltpräventionstag

 

Klassenfoto 2021

Lauftag 2021

Ich erzähle euch etwas von meinem Lauftag am 16.09.2021. Es gegann alles bei uns in der Schule in der vierten Stunde. Es war sehr kalt. Ich wollte erst gar nicht loslaufen, so kalt war es. Ich wollte gar nicht loslaufen, weil mir so kalt war. Jede Runde, die ich die Laufstrecke beendet habe, bekam ich einen Stempel auf meiner Laufkarte. Am Beim Start sind wir als letztes gestartet. Der Startschuss war auch toll. Einige hatten ihre Turnschuhe zum Laufen an. Am Lauftag sind immer pro Gruppe ca. 100 Schüler gelaufen. Am Ende bin ich 17 Runden gelaufen. Die Veranstaltung war toll. Ich habe mich viel bewegt an diesem Tag. Das Rennen hat sich gelohnt. Ich fand den Lauftag cool, weil wir das als Gruppe gemeinsam geschafft haben. Ich war mit meiner Wertung zufrieden. Unser Sportlehrer und die anderen Lehrer haben uns angefeuert. Der Spendenlauf war einfach toll. Am nächsten Tag haben wir eine Urkunde bekommen. mein Ergebnis war sehrt toll.

Lynn