Die Raben-Klasse 

 

raben

Die Raben-Klasse mit Frau Kreßmann

 


 

Lesetag 2019

 

Als kleine Unterbrechung zwischen den Halbjahren fand am Montag, dem 28. Januar 2019 ein Lesetag an der Grundschule Wiesenfeld statt.

In diesem Jahr flatterte die kleine Eule „Platsch“ in die Klasse 2c.

Hier ein Auszug aus dem Buch „Die kleine Eule“ von Jill Tomlinson:

 „Platsch war eine kleine, männliche Schleiereule, und er lebte mit seiner Mama und seinem Papa auf der Spitze eines mächtigen Baumes, der auf einer Wiese stand.

Platsch war dick und flaumig.

Er hatte einen wunderschönen, herzförmigen Gesichtsschleier.

Er hatte riesige, runde Augen.

Er hatte ziemliche X-Beine.

Tatsächlich war er genauso wie alle anderen Schleiereulen-Küken jemals zuvor. Nur in einem einzigen Punkt unterschied er sich.

Platsch hatte Angst vor der Dunkelheit.“

Im Laufe der Zeit begegnete Platsch immer wieder Personen, die eine verlockende Geschichte über die Dunkelheit zu erzählen hatten. Aber Platsch so ganz überzeugen, kann zunächst noch niemand.

Außerdem wurde an diesem Tag ein passendes Bild zum Thema gestaltet und die Kinder hatten auch noch Zeit, in ihren eigenen Büchern, die sie mitgebracht hatten, zu lesen.

 


 

Weihnachtsbasteln 2018

 

Wie bereits im Vorjahr fand Ende November der Basteltag der Grundschule Wiesenfeld statt.

Die Kinder der Rabenklasse konnten an verschiedenen Stationen etwas Weihnachtliches zum Verschenken oder zur Dekoration basteln.

In diesem Jahr wurden Teelichtmäntel mit verschiedenen Motiven mit Buntstiften sowie Kiefernzapfen mit grüner und weißer Farbe bemalt, ein Adventskranz als Fensterbild sowie eine Kerze aus Tonkarton und Transparentpapier hergestellt, Weihnachts- und Wintermotive coloriert und mit Bügelperlen kleine „Kunstwerke“ erschaffen.

Ein herzlicher Dank gilt allen fleißigen Helfern.


 

Weihnachtsbasar 2018

Am Freitag, den 30. November fand von 16 – 18 Uhr der Weihnachtsbasar der Grundschule Wiesenfeld statt.

Bereits im Voraus wurde in jeder Klasse kräftig gebastelt, um viele schöne Artikel zum Verkauf anbieten zu können.

Die Rabenklasse stellte im Kunstunterricht Sterne sowie Geschenkanhänger her. Weiterhin ergänzten Fröbelsterne, Schachteln für Geldgeschenke, „Mini-Adventskränze“, Kerzen in Tontöpfen und „15 Minuten Weihnachten in der Tüte“ das Angebot.

Nach einer musikalischen Eröffnung des Basars strömten viele Besucher durch die Gänge und umringten die Verkaufsstände der Klassen, die von den Schülerinnen und Schülern betreut wurden. Schon bald „klingelten“ die Kassen.

Der Schulverein sorgte mit Getränken und Kuchen für das leibliche Wohl der Gäste.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen, die beim Basteln halfen oder einen Kuchen spendeten.

 


 

Zahndisco

 

Im November besuchte Frau Lehmann vom Gesundheitsamt die Grundschule Wiesenfeld.

 Im Gepäck hatte sie Kroko, das Krokodil und die Zahndisco (ein schwarzes Zelt).

 Bevor die Klasse 2c die Zahndisco betreten durfte, bekam jedes Kind einen Zaubertropfen auf die Zunge, der im Mundraum gründlich verteilt werden musste.

 In Kleingruppen ging es nun in das mit Schwarzlicht ausgeleuchtete Zelt. Beim Blick in den Spiegel verfärbten sich die Zahnbeläge der Kinder.

 Anschließend lud Kroko nach der KAI-Methode (Kauflächen, Außenflächen und Innenflächen) die Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Zähneputzen ein.

Zur Kontrolle ging es dann erneut in die Zahndisco, um zu schauen, ob alle Beläge weggeputzt wurden.

 Als Belohnung durfte jedes Kind seine Zahnbürste mit nach Hause nehmen und erhielt einen Stempel auf die Hand.

 Abschließend gab Frau Lehman den Kindern noch folgende Ratschläge:

 

  • Bitte bringt ein gesundes Frühstück (Vollkornbrot mit Käse oder Wurst, Obst, Gemüse, Wasser zum Trinken) mit in die Schule. Süßigkeiten sollten erst am Nachmittag verzehrt werden.

  • Bitte lasst eure Eltern mindestens 1 Minute eure Zähne nachputzen, da die kindliche Motorik für eine gründliche Reinigung noch nicht optimal ausgeprägt ist.

 


 

 

 


Spielplatztreffen

 

Am 2. Oktober 2017 traf sich die Klasse 1c auf dem „Netto-Spielplatz“, um gemeinsam einen netten Nachmittag zu verbringen. Da der Himmel im Laufe des Vormittags aufklarte und die dicken Regenwolken verschwanden, waren viele der Einladung gefolgt.

Während die Kinder kletterten, schaukelten, rutschten und herumtobten, hatten die Eltern Zeit sich kennenzulernen und sich im Gespräch auszutauschen. Auch an das leibliche Wohl wurde gedacht.

Nach einem gelungenen Spielplatztreffen freuen wir uns auf eine Wiederholung im Frühjahr.

 

 

Laterne laufen

 

 

 

„Durch den Gellhornpark auf und nieder

leuchten die Laternen wieder:

Rote, gelbe, grüne, blaue

lieber Martin, komm und schaue!“

 

Endlich! Am Donnerstag, den 9. November 2017 konnten wir, die ersten Klassen der Grundschule Wiesenfeld, unsere selbstgebastelten Laternen ausführen. Diese bastelten wir mit tatkräftiger Unterstützung unserer Patenklassen in den vorangegangenen Tagen.

 

Am 09.11.2017 trafen wir uns kurz nach Einbruch der Dunkelheit auf dem Schulhof.

Nachdem alle Laternen verteilt und Kerzen angezündet waren, brachen wir mit unseren Sternen-, Eulen-, Hunde- und Fledermauslaternen zu einem kleinen Rundgang durch den Gellhornpark auf.

 

Nach dem kleinen Spaziergang versammelten wir uns wieder auf dem Schulhof. Mit Kinderpunsch und Kakao konnten sich die Kinder, Eltern und Lehrer aufwärmen und den Abend ausklingen lassen.

 

Vielen lieben Dank an die Eltern, die uns unterstützt haben.

 

 

Weihnachtsbasteln 2017

 

In diesem Jahr fand das traditionelle Weihnachtsbasteln der Grundschule Wiesenfeld am Dienstag, den 28.11.2017 statt.

Die Rabenklasse konnte an verschiedenen Stationen kreativ werden, um den Klassenraum entsprechend der Jahreszeit zu gestalten oder kleine Weihnachtsgeschenke zu basteln.

In diesem Jahr wurden Teelichtmäntel, Kugeln aus zweifarbiger Metallfolie, Sterne aus schwarzem Tonkarton und Transpapier sowie Weihnachts- und Wintermotive farbig gestaltet, Kiefernzapfen vergoldet, Keks-Kerzen in der „Zuckerbäckerei“ und Sterne oder Schneeflocken mit Bügelperlen hergestellt.

Ein herzlicher Dank gilt allen hilfsbereiten und bastelfreudigen Müttern und Vätern.

 

Fasching in der Rabenklasse

 

 

Am Montag, den 12.02.2018 feierte die Grundschule Wiesenfeld Fasching.

Der Tag begann mit dem traditionelle Monatstreffen, bei dem es ein vielfältiges Programm zu bestaunen und zu beklatschen gab. Anschließend wurde in den Klassen weitergefeiert.

Nach einem gemeinsamen Frühstück, zu dem jedes Kind der Rabenklasse etwas beigetragen hatte, durfte jeder sein Kostüm präsentieren. Anschließend wurde getanzt, gespielt und gelacht.

Dieser Vormittag wurde von vielen Kindern bereits herbeigesehnt, da er eine willkommene Abwechslung im Schulalltag darstellte.

 

 


 

2. Spielplatztreffen

Am Donnerstag, den 24. Mai 2018 traf sich die Klasse 1c bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen erneut auf dem „Netto-Spielplatz“, um gemeinsam einen schönen Nachmittag zu verbringen.

Nachfolgend ein paar Impressionen…

 


 

Ausflug Wildpark Schwarze Berge

 Hier ein paar Impressionen:

Am vorletzten Schultag der ersten Klasse unternahmen "die Raben" einen Ausflug in den Wildpark Schwarze Berge.

 


 Aktion Äpfel und Zitronen

... zum Artikel!

 

 

 


 

Ausflug nach Grabau

 

Kurz vor den Herbstferien unternahm die Klasse 2c einen Ausflug nach Grabau, um dort einen waldpädagogischen Tag zu verleben.

Nach einer Fahrt im modernen Doppeldeckerbus kamen wir bei sonnigem herbstlichen Wetter in Grabau an und stärkten uns zunächst mit unserem mitgebrachten Frühstück in einer Kota. Bevor uns unsere Begleiterin Andrea abholte, konnten die Kinder sich auf dem Waldspielplatz austoben.

Während unserer fast dreistündigen Führung durch den Wald konnten die Schüler der Rabenklasse mit allen Sinnen den Wald erfahren: Äpfel und Bucheckern schmecken, einen Weg „blind“ abgehen, balancieren, Pilze und das „Internet“ des Waldes finden, Frösche in einem Teich und Libellen beobachten, bei einem Spiel Teamfähigkeit beweisen und viel Spannendes über den Wald erfahren.

Nach einem Mittagsnack und einer ausgiebigen Spielzeit auf dem Waldspielplatz ging es um 15 Uhr zurück zur Schule.

Ein besonderer Dank geht an Andrea Huesmann und Lilly, die diesen Tag sehr kurzweilig für uns gestalteten. Wir kommen gerne wieder!

 

Nähere Informationen zum Naturerlebnis Grabau findet man hier:

https://www.naturerlebnis-grabau.de/

 

 


 

Gewaltprävention

 

Der Gewaltpräventionstag im zweiten Halbjahr der Klasse 2 stand unter dem Motto „Gewaltvermeidung – Spiel fair!“.

 

Die Rabenklasse startete mit einem Erzählkreis in den Tag. Dabei konnte jedes Kind sein Befinden und den Grund dafür äußern.

 

Anschließend wurde „Vernetzt“ gespielt. Dabei gab ein Kind einem Mitschüler ein Wollknäuel und sagte: „Ich bin glücklich, wenn…“. Das Kind, welches das Knäuel erhalten hatte, wiederholte den Satz des Vorgängers, äußerte seine Gedanken, hielt einen Teil des Wollfadens fest und gab die Wolle an den nächsten Schüler weiter.

 

Nach einiger Zeit entstand ein großes Netz, so dass alle miteinander verbunden waren.

 

Auch „Schuhsalat“ wurde gespielt. Hierbei lagen alle Hausschuhe unter einer Decke. Nacheinander zogen die Kinder jeweils zwei Schuhe und mussten diese seinem Besitzer zuordnen.

 

Anschließend wurden als Vorbereitung auf das in der dritten Stunde anstehende Fußballspiel die Gruppen ausgelost und die Fair-Play-Regeln besprochen.

 

 

 

  • Wir reichen uns vor und nach dem Spiel die Hand.

  • Wir kümmern uns um Verletzte und entschuldigen uns sofort.

  • Wir benutzen keine Schimpfwörter und werden nicht handgreiflich.

  • Jeder Spieler muss Ballkontakt haben.

  • Es sind immer 2 Mädchen auf dem Spielfeld.

 

 

 

Eine Besonderheit war, dass es nicht nur für die erzielten Tore Punkte gab, sondern auch für jede eingehaltene Fair-Play-Regel.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Rabenklasse waren während des Fußballspieles gegen die Parallelklasse hochmotiviert. Da in jedem Spiel alle Regeln eingehalten und Tore geschossen wurden, konnten viele Punkte erzielt werden.

 

Als Anerkennung bekam die Klasse eine Urkunde ausgehändigt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 


 

 Hallensportfest

 

Am Freitag, den 10.05.2019 fand an der Grundschule Wiesenfeld ein Hallensportfest statt.

In der großen Sporthalle waren verschiedene Stationen zum Klettern, Balancieren, Zielwerfen/-schießen, … aufgebaut, an denen sich die Zweitklässler in der ersten Stunde ausprobieren und austoben konnten.

 

Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler so viel Spaß, dass sie am liebsten noch länger geblieben wären.

Die „Raben“ freuen sich bereits auf das nächste Hallensportfest.

Vielen Dank allen Eltern, die uns hilfreich zur Seite standen!

 

 


 

 

 

Am Kiekeberg

 

   
                                           

           




Besuch des Freilichtmuseums am Kiekeberg

 

Am 20. September 2019 unternahm die Klasse 3c einen Ausflug ins Freilichtmuseum am Kiekeberg im Gebiet der Harburger Berge.

Begleitend zum Sachunterrichtsthema „Getreide“ bekamen wir eine Führung zum Thema „Pflügen, Säen, Ernten – Getreideanbau und -verabreitung“.

Nach einem ausgiebigen Frühstück unter freiem Himmel und dem Bestaunen der Schweine und Schafe nahm uns Ursula mit zu einem alten Bauernhaus und erzählte uns etwas über das frühere Leben in solchen Häusern sowie die Arbeit der Bauern auf dem Feld.

Da die Schülerinnen und Schüler einen Teil der früheren Arbeit selbst erleben sollten, durften sie auf der Diele eines Niederdeutschen Hallenhauses den Dreschflegel schwingen und mit der Windfege den Drusch reinigen. Anschließend wurde das Korn geschrotet, das Backhaus besichtigt und im Agrarium veranschaulichten große Bildtafeln die wichtigsten Zusammenhänge des vorindustriellen Ackerbaus.

Ein Highlight war aber die Fahrt im Simulator eines modernen Mähdreschers.

 

Ein Besuch des Freilichtmuseums am Kiekeberg ist lohnenswert und Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

 

Nähere Informationen zum Freilichtmuseum am Kiekeberg findet man hier:

https://www.kiekeberg-museum.de/


 

Gewaltpräventionstag

 

Der Gewaltpräventionstag im ersten Halbjahr der dritten Klasse stand unter dem Motto „Konstruktive Streitlösung und Mitbestimmung“.

 

Nach einem gemeinsamen Müslifrühstück erzählte uns unsere Lehrerin eine Geschichte von Streit und Versöhnung und zeigte uns dazu die passenden Kamishibai-Bildkarten.

„Du dumme Kuh!", brüllt Leo Klara an. „Ich hab doch gesagt, du sollst die Finger davon lassen!“ Klara hat aus Unachtsamkeit Leos selbstgebautes Spielzeug kaputt gemacht und Leo ist stocksauer. Doch Klara schämt sich, ihren Fehler zuzugeben und lügt erst einmal: „Ich war das nicht! Das war der Hund!“ Und schon sind beide in einen handfesten Streit verwickelt.

Die Bilderbuchgeschichte „Ich war das nicht!“ schildert einen Konflikt um Fehler, Lüge und Streit, der Kindern im Alltag oft begegnet.

Anhand der Bildkarten besprachen wir wie sich die Kinder in den jeweiligen Situationen gefühlt haben müssen und wir durften sagen, was uns so richtig wütend macht.

Außerdem lernten wir, dass sich Streit in Form von Worten, Zeichen und Handlungen zeigen kann, aber auch im Gesichtsausdruck.

Wir überlegten, welche Maßnahmen während bzw. nach einem Streit ergriffen werden können, wie z. B. der „Stopp-Bär“ und die „Drei-Finger-Regel“.

Nach jedem Streit ist natürlich aber auch eine Versöhnung wichtig!

Zum Abschluss des Tages saßen wir noch im Klassenrat zusammen, haben Probleme besprochen, Positives erwähnt, den Tag reflektiert und ein Geburtstagskind gefeiert.

 

Da die Zeit wie im Flug verging, freuen wir uns bereits auf den nächsten Gewaltpräventionstag im zweiten Halbjahr.

                                             
 

 


 

Lesung von Stefan Gemmel

Am Dienstag, den 19. November 2019 besuchte die Klasse 3c eine Lesung von Stefan Gemmel in der Bücherei in Glinde.

Der Autor zog die Kinder aufgrund seiner zugewandten und lustigen Art und natürlich mit seinem neuen Buch „Marvin – Das Buch aus Feuer und Freundschaft“ in seinen Bann.

„Es ist eines der verrücktesten und gleichzeitig witzigsten Bücher von Stefan:

Marvin ist alles andere als ein typisches Einhorn. Und Ella alles andere als eine typische Elfe. Mit Glitzerstaub und Feenpulver können die zwei nur wenig anfangen. Doch dann gerät ihre Welt in Gefahr, denn der gemeine Obergroller will die Macht an sich reißen. Aber da hat er die Rechnung ohne Marvin, Ella und den mutigen Jungen Freck gemacht! Zusammen mit dem kleinen Schwirrkopf Mupf setzen sie alles daran, den Bösewicht aufzuhalten …“.

Wenn du nun in das Abendteuer hineinlesen oder hineinhören möchtest, dann findest du auf der folgenden Internetseite eine Lese- und Hörprobe:

https://www.pirateneinhorn.de/

Außerdem kann das Buch in der Bücherei Glinde ausgeliehen werden.

Zusätzlich gibt es zu diesem Buch noch bis März 2020 eine völlig außergewöhnliche Aktion:

DEUTSCHLANDS KINDER LESEN EIN BUCH

Mit deiner Familie, mit Freunden oder deiner Schule kannst du dich an der größten Lesegruppe in Deutschland beteiligen und dabei tolle Preise gewinnen, wie z. B. eine Lesenacht mit Stefan Gemmel, Buchpakete aus dem Carlsen Verlag, …

Weitere Informationen dazu findest du hier: https://deutschlands-kinder-lesen.de/mitmachen/

 

Viel Spaß!

 

 

 

Impressionen vom Weihnachtsbasteln 2019